Ich möchte, dass wir gemeinsam Wiesbaden als lebenswerte Stadt, die sie ist, erhalten und gleichzeitig weiterentwickeln: als wachsende Stadt, die wirtschaftlich prosperiert und in der der gesellschaftliche Zusammenhalt großgeschrieben wird.
Das Wichtigste ist daher für mich, dass die Menschen in dieser Stadt in einen Dialog miteinander kommen, dass Menschen aus unterschiedlichen sozialen Milieus und kulturellen Welten einander begegnen, sich austauschen, miteinander reden und gemeinsam die Stadt gestalten. Allzu oft hat man den Eindruck, dass viele nebeneinanderher leben, aber kaum etwas miteinander zu tun haben. Diese sozialen und kulturellen Grenzen müssen wir aufbrechen und überwinden. Hier kann und muss die CDU dazu beitragen, Möglichkeiten der Begegnung und des Dialogs zu schaffen. Von Stadtteil- und Vereinspatenschaften bis hin zu Bürgerdialogen und Nachbarschaftshilfen ist Vieles vorstellbar. Es geht also darum, Menschen zusammenzuführen: Menschen aus den östlichen Vororten mit Menschen im Westend oder aus der Innenstadt, Menschen aus Sonnenberg und Nordost mit Menschen aus Amöneburg, Kastel oder im Schelmengraben. Wer sich kennenlernt, versteht einander besser. Damit können wir unsere Stadt solidarischer und lebenswerter machen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!

Registrieren Anmelden