Die Finanzlage der Stadt ist für unseren Erfolg von morgen die Basis aller Möglichkeiten.
Ohne entsprechende Mittel können keine Maßnahmen getroffen werden.
Nach vielen Jahren guten Haushaltens ist der aktuelle Kämmerer mit seien Aufgaben überfordert.
Immer wieder berichtet er von einem deutlichen Minus, welches dann urplötzlich aufgrund von auf einmal nicht zu erwartenden Einnahmen doch zu einem Plus des Haushalts umschlägt. In der freien Wirtschaft würde das einem CFO nur einmal passieren, das erste und das letzte Mal.
Der Sozialetat der Stadt explodiert förmlich. Immer neue Stellen und Zuschüsse werden entwickelt. Mit Freude verkündet der „Dezernent“ die Entwicklung seines Etats in den Mio. Bereich.
Für die neue Legislatur müssen Haushalt und Sozialetat strukturiert und wieder professionell bearbeitet werden.
Finanzen in CDU Hand.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

1 Kommentar

Manuel Köhler, 09. Mai 2020 um 10:49 Uhr

Für die kommende Kommunalwahl wird es m. E. ein entscheidender Faktor sein, welche Partei die klügsten Konzepte für die Kompensation der durch die Corona-Pandemie erwachsenden Einnahmeausfälle der Kommune hat. Das ist im Grunde Kernkompetenz der CDU!

Hier gehören insbesondere die zahlreichen freiwilligen Leistungen der Stadt überprüft und die personelle Struktur überarbeitet. Das Thema Digitalisierung geht hier Hand in Hand. Das kann m. E. nur die CDU leisten!

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!

Registrieren Anmelden